Die Warao Indios aus dem Orinoco Delta

 

 
 

Dies ist nur ein Beispiel fuer das gesundheitliche Problem mit dem sich die Indios am Orinoco Fluss in Venezuela auseinander setzen muessen. Es gibt keine Strassen im Orinoco Delta und die medizinische Vorsorgung ist endweder so gut wie gar nicht vorhanden oder nur spaerlich ausgeruestet.. Regulaere Arztbesuche und gute Hospitaeler und Kliniken werden von den Einwohnern in diesem Gebiet dringend gebraucht.

 

 
 
Stories:
 
  Mein Name ist Robert Yanez
Ich bin ein 9 Jahre alter Warao
Ich lebe im Orinoco Delta in Venezuela
 
 
Wir sind eine 12 koepfige Familie und wir haben alle eins gemeinsam: Tuberkulose. Mein Fall ist ernster und deshalb bewege ich mich so alle 2 Monate zwischen meinen Haus und dem Hospital in Tucupita. (2 Stunden Bootsfahrt)  
  Das Problem ist das die meisten aus unserer Gemeinde Tuberkolose haben und der Arzt sagt das es nichts bring ein Mitglied zu behandeln wenn alle infiziert sind. Wir brauchen dringend medizinische Hilfe, ich habe schon 2 Brueder von mir verloren.
 
  Robert ist am 15. Juni 2001 gestorben.  
 
Interviews:
 
     
 

'Wir brauchen eine Klinik und einen Doktor'

Servelion Mendoza, Representant von der Tribo der Warao Indios in El Guamal, Delta Amacuro, Orinoco Delta, Venezuela

 
     
 

Was ist Tuberkulose ?

Das ist die Krankheit worunter unsere Leute leiden, es ist wie eine Erkaeltung, die Menschen verlieren an Gewicht und am Ende sterben sie.

Leiden die Warao Indios sehr unter dieser Krankheit?

Ja, eine sehr hohe Anzahl meiner Leute leiden unter dieser Krankheit.

Betrifft die Tuberkulose eine grosse Flaeche des Orinoco Deltas?

Ich bin sicher das sie das tut. Ich habe schon das gesamte Gebiet des Deltas besucht es ist etwas das jede Familie ueberall betrifft, ganz besonders die Kinder und aeltere Menschen sind betroffen, da sie ueber weniger Abwehrstoffe verfuegen.

Wieviele Familien sind ungefaehr von der Krankheit infiziert?

In meiner Gemeinde sind ungefaehr 10 Familien betroffen, d.h. ca 80 Personen die wissen das sie die Krankheit haben, der Rest der Gemeinde (mich eingeschlossen) ignoriert die Tatsache noch, eventuell angesteckt zu sein, nur die Zeit kann es uns beantworten.

Wenn eine Person merkt das sie sich angesteck hat und bereits Symptome zeigt, was kann sie in diesem Falle tun?

Hier die Warao Indios wissen nicht wann sie sich mit Tuberkulose angesteckt haben, wenn sie krank werden bereiten sie sich einen Tee aus Pflanzen zu, er heilt die Krankheit zwar nicht aber er kontrolliert sie ein wenig. Wenn es schlimmer wird gehen sie zu einem Wisidatu oder Maraquero (Medizinmann) um mit Liedern und Gebeten ihre Gesundheit wieder zu erlangen. Fuer diejenigen die sich endscheiden in die Stadt zu fahren hilt ein Touristencamp das sich in der Naehe befindet. Aber es ist sehr schwer sie zu bewegen in die Stadt zu fahren.

Seit wann wissen Sie ueber die Krankheit?

Die Krankheit ist unter uns seit ich mich erinnern kann, nur wissen die Menschen heute das sie Tuberkulose heisst.

Wie viele Personen befinden sich in Ihrer Gemeinde in aerztlicher Behandlung?

6 Personen: 2 Erwachsene und 4 Kinder.

War die Behandlung erfolgreich?

Diejenigen die die Behandlung genau befolgt haben wie man es ihnen im Hospital von Tucupita erklaert hat geht es etwas besser, nicht so aber Robert, ich weiss nicht was bei ihm passiert ist, eine Weile wurde es besser bei ihm und jetzt ist er in schlechter Verfassung.

Hat jeder aus Ihrer Region die Moeglichkeit in die Stadt zur Behandlung zu kommen?

Ja, das haben sie, aber es nicht leicht fuer alle.

Wenn sie die Moeglichkeit haben in die Stadt zu kommen und aerztliche Hilfe zu erhalten, warum nutzen sie es nicht?

Der Transport ist nicht das Problem, eher die finanzielle Situation, viele von uns sind auch einfach zu aengstlich in die Stadt zu fahren und ziehen die Protektion des Medizinmannes vor..

Welche Art von Hilfe bekommen die Warao in dieser Situation?

Eine kleine Hilfe ist das Touristencamp in der Naehe und vom Medizinmann. Auch das Hospital hilft auch wenn es nicht viel ist.

Unter welchen anderen Krankheiten leiden die Indios im Orinoco Delta?

Ausser der Tuberkulose noch Durchfall, Erbrechen und Fieber.

Was koennte heutzutage eine gute Loesung sein?

Eine woechentliche medizinische Untersuchung um bei den Behandlungen und den Heilungen zu helfen. Noch besser waere nartuerlich wenn ein Arzt in der Region wohnen wuerde und es ein Hospital mit Medizin und Personal geben wuerde.

Was denken Sie ueber den Fall Roberto?

Roberto ist ein Fall von vielen und im Namen von allen Warao Indios, hoffe ich das sie uns auf irgend einem Weg helfen koennen, wir brauchen sie wirklich

 

Servelion Victor Mendoza

 

Report about any problems and errors to: webmaster@think-venezuela.net
Copyright 1998 - 2002 by Think C.A.